DUISBURG (ALLEMAGNE) septembre 2012 > interprétation OPÉRA

sur une invitation d'Heiner Goebbels, directeur de la Ruhr Triennale

PROMETHEUS
tragédie musicale de Carl Orff d'après Prométhée enchaîné d'Eschyle
en grec ancien sans sous-titre

mise en scène : Lemi Ponifasio
direction musicale : Peter Rundel
Ensemble musikFabrik, SPLASH - Perkussion NRW, Orchesterzentrum / NRW

avec : 
Wolfgang Newerla, Ioanne Papalii, Tomas Möwes, Kasina Campbell, Eric Houzelot, Dale Duesing, Brigitte Pinter, Helmi Prasetyo, David Bennent
Mau company
Chor Werk Ruhr - Olga Vilenskaia, Hasti Molavian, Johanna Krödel -
Statisterie der Ruhrtriennale

une production de la Ruhrtriennale

16. 18. 21. 23. 25 et 27 septembre 2012
Kraftzentrale, Landschaftspark Duisburg-Nord (Allemagne)

http://www.ruhrtriennale.de/de/programm/produktionen/orff-ponifasio-prometheus/  
 
Brigitte Pinter, Statisterie der Ruhrtriennale - photo : Linde Arndt
Wolfgang Newerla, Ioanne Papalii, Chor Werk Ruhr - photo : Linde Arndt



Kasina Campbell, Ioanne Papalii, Tomas Möwes, Eric Houzelot - photo : Linde Arndt



REPORTAGE TV : http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/2012/09/18/westart-prometheus.xml

PRESSE : http://theoperacritic.com/reviewsa.php?schedid=ruhpromet0912
http://www.mouvement.net/critiques-881cd7732e09b07d-la-ruhr-mise-a-jour

Kräftezehrend: Orffs »Prometheus« bei Ruhrtriennale
Der aus Samoa stammende Regisseur Lemi Ponifasio setzt in der Duisburger Kraftzentrale des Landschaftsparks ganz auf die Wucht der Sprache und der Musik.

(...) Die Leistung der Solisten und der Damen des ChorWerks Ruhr sind gar nicht hoch genug einzuschätzen. Großes Kompliment vor allem für Newerla als Prometheus mit seiner Riesenrolle, aber auch für die eindringlich singende Brigitte Pinter als klagende Io, Dale Duesing als Okeanos, Eric Houzelot als Hephaistos und David Bennent in der pointierten Sprechrolle des Hermes. Einen Sonderapplaus verdient die Kölner »musikFabrik«, unterstützt von jungen Schlagzeugern des Ensembles SPLASH aus dem Dortmunder Orchesterzentrum. Das gilt auch für den Dirigenten Peter Rundel, der mit Bravour den riesigen Apparat über die immensen Dimensionen des Raums zusammenhalten konnte.  
Giessener Allgemeine - 19/09/2012 - Pedro Obiera

Aucun commentaire:

Enregistrer un commentaire